Circadianer Wirkungsindex Ac

Index des zirkadianen Aktivierungseffekts

Zweck

Ac verwendet man, um Lichtquellen mit Standard-Tageslicht D65 bezüglich der aktivierenden Wirkung auf das menschliche Nervensystem zu vergleichen.

Verschiedene Lichter bei gleicher Beleuchtungsstärke wirken in unterschiedlichem Maße auf den Melatonin-Spiegel im Blut und beeinflussen damit den zirkadianen Rhythmus des Menschen unterschiedlich.

Das Ac-Tageslicht D65 ist 100.

Begriffsbestimmungen

Ac definition (1)

wo

Ac definition (2)

wo

  • X(λ) ist die relative spektrale Zusammensetzung der Strahlungsleistung,
  • V(λ) ist die relative spektrale Lichtausbeute nach IEC 50 (845),
  • C(λ) ist die relative zirkadiane Wirksamkeit sms(λ) laut DIN V 5031-100.

Beispielswerte für Ac für verschiedene Lichtquellen.

Ac examples

Literature

  • GALL, Dietrich; LAPUENTE, Virginia. Beleuchtungsrelevante Aspekte bei der Auswahl eines förderlichen Lampenspektrums : Teil 1 & 2.
  • DIN V 5031-100. Optical radioation physics and illuminating engineering: Prart 100: Non-visual effect of ocular light on human beings - Quantities, symbols and action spectra. Berlin: Deutsches Institut für Normung, 2009, 16 p. DIN V 5031-100:2009-06.
  • IEC 50(845) Internation Electrotechnical Vocabulary: Chapter 845: Lighting.
  • FUKSA, Antonín. Light and the Biological Clock. Světlo (light). 2010, nubmer 6, p. 56-58. English translation available online.