Sicherheitshinweise

Was ist zu tun, wenn die Leuchtstofflampe zerbricht

Lüften Sie mindestens 15 Minuten. Während dieser Zeit halten Sie sich möglichst nicht in diesem Raum auf.

Ist die kaputte Leuchtstofflampe ans Netz angeschlossen, schalten Sie den Anschluss ab.

Sammeln Sie die Bruchstücke mit Schutzhandschuhen in Polyäthylenbeutel ein. Staub lässt sich mit Klebeband entfernen. Einen Staubsauger benutzen Sie nur, wenn ein Teppich verunreinigt ist.

Versehen Sie den Beutel mit den Bruchteilen der Leuchtstofflampe mit einem weiteren Beutel und bringen Sie ihn aus dem Gebäude in einen Sammelbehälter für Leuchtstofflampen.

Zum Schluss wischen Sie die betroffene Stelle mit einem feuchten Lappen oder mit einer Serviette ab. Nach der Reinigung waschen Sie sich die Hände. Tauschen Sie nach dem ersten Staubsaugen den Staubsaugerbeutel aus.

Bemerkungen:
Lebensmittel und Medikamente, die mit Bruchteilen direkt in Berührung kamen, sind ungenießbar. Wenn ein Aquarium betroffen ist, müssen die Fische schnellstens in ein Erzatzgefäß mit sauberem Wasser gebracht werden.

Wie mit ausgedienten Leuchtstofflampen umzugehen ist

Ausgediente Leuchtstofflampen bringen Sie zwecks Wiederverwertung in dafür vorgesehene Sammelbehälter. Sie können sie auch ins Elektrofachgeschäft zurückbringen oder in Behälter im Sammelhof ablegen.

Ausgediente Leuchtstofflampen dürfen auf keinen Fall zerschlagen oder in den Hausmüll geworfen werden.

Richtiges Installieren von Kompaktleuchtstofflampen

Vor dem Installieren ist zu kontrollieren, ob die Leuchte vom Netz abgeschaltet ist.

Die Kompaktleuchtstofflampe muss während der Montage am Plastiksockel gehalten werden. Bei Ausübung von Druck auf die Glasröhre könnte diese zerbrechen und Verletzungen verursachen.

Bei Leuchten, die ursprünglich für andere Lichtquellentypen bestimmt sind, ist zu überprüfen, ob für sie die konkrete Kompaktleuchtstofflampe betreffs ihrer Ausmaße, Verbraucherleistung und Blendungsverhütung geeignet ist und ob sich Teile der Leuchte oder der Lichtquelle nicht überhitzen.

In Räumen, in denen Ball gespielt wird, sind die Leuchten oder Kompaktleuchtstofflampen mit einem zweiten Mantel zu schützen.